Modernes Ballett

Montag 20.15 - 21.15 Uhr

60 Min. CHF 25.- / CHF *20.- zahlbar am Monatsende CHF 92.- / CHF *72.- ( * Schüler und Studis)

Kursleiterin: Meret Steiner, Red Shoes Schule für modernes Ballett

Schnupperstunde gratis

Infos und Anmeldung

Meret Steiner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
079 391 64 34

 

Kursbeschreibung

Sie erlernen eine neue Tanztechnik, die Spass macht, Ihre Energie stärkt und Sie lernen, Ihre Kreativität neu einzusetzen. (eigener Ausdruck durch modernes Ballett, eigene Choreografien, grösseres kreatives Glück im Alltag)

Modernes Ballett ist eine wunderschöne Tanztechnik, die stärkt und beschwingt! Es ist als Jooss-Brakeltechnik in dieser Form in der Schweiz einzigartig.

Modernes Ballett als Training setzt sich zusammen aus:

25 Minuten klassisches Ballett an der Stange mit wunderschöner Ballettmusik:
Wir arbeiten am Muskelaufbau, dem Energiefluss, der Koordination und daran, Arm- und Beingesten zu synchronisieren, ausserdem verbessern wir die Kondition, die Expressivität der Hände, der Füsse, und des ganzen Körpers im Zusammenspiel. Zusammengefasst entdecken wir unser Körper-, Energie- und Raumbewusstsein.

15 Minuten modernes Ballett an der Stange mit dynamischer und inspirierender Musik:
Wir beginnen, aktiv zu gestalten und den Raum mit Energie zu füllen und geniessen dynamische und lyrische Bewegungsdynamik im Wechselspiel. Wir sind eins mit unserem Körper, dem Raum und der Musik.

15 Minuten modernes Ballett im Raum:
Wir lernen eine Choreografie, die meistens ein bestimmtes Thema hat und lernen, mittels Tanz eine Geschichte zu erzählen. Die Musiken sind sehr vielfältig und schön. (Klassische Musik, Pop, Rock, Filmmusik) Später im Kurs gestalten wir eigene Choreografien.

5 Minuten Entspannung:
Wir erlernen einfache Entspannungstechniken und zentrieren uns zum Abschluss noch einmal ganz bewusst.

 Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

Meret Emerentia Steiner, die Schulleiterin von Red Shoes:

Meret Emerentia Steiner hat an der Tanzakademie Brakel bei Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel in Hannover die Berufslehre gemacht. Ihre zwei Hauptfächer waren modernes Ballett/ moderner Bühnentanz und Tanzpädagogik. Sie hat im modernen Ballett in der Tradition Jooss und im Sinne der hochkompetenten Schulung durch ihre Lehrer Loni und Eckard Brakel ihre eigene Formensprache im modernen Ballett entwickelt und dem Gesamtwerk Jooss-Brakel beigefügt. Meret Emerentia Steiner ist als freischaffende Künstlerin, Pädagogin, Choreografin und Solistin in der freien Tanztheaterszene tätig. Ausserdem ist sie im Besitze eines masters of advanced studies art management.

Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel, die Lehrer von Meret Emerentia Steiner:

Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel haben fünf Jahre in Essen an der Folkwangschule unter der Leitung von Prof. Kurt Jooss modernes Ballett/ modernen Bühnentant studiert. Dann waren sie Mitglied der Meisterklasse von Prof. Kurt Jooss und des Folkwang Balletts Essen. Eckard Brakel war Ballettmeister und Choreograf an verschiedenen Bühnen Deutschlands. Loni Brakel- Harmssen war Solotänzerin an verschiedenen Bühnen Deutschlands. 1969 erfolgte die Gründung der eigenen Schule im eigenen Haus in Hannover. Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel haben die Jooss-Technik als Kulturgut bewahrt und seither kontinuierlich weiterentwickelt.Ausserdem haben sie ihr grosses Wissen und Können beigefügt. Ohne das grosse Schaffen und Wirken von Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel wäre sehr viel vom Vermächtnis Jooss unwiederbringlich verloren.

Dank Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel gilt weiterhin, was Prof. Kurt Jooss gesagt hat: Etwas ganz Neues muss nun entstehen!

Red Shes Schule für modernes Ballett:

Red Shoes (1995) ist eine ganz besondere Schule, die geprägt ist von künstlerischem flair.

Der Unterricht soll Spass machen, Menschen jeden Alters ansprechen und ein Ort der Menschlichkeit sein.

Modernes Ballett:

Der moderne Tanz bietet eine Vielfalt an schöner Form, Struktur und Dynamik. Er fördert auch die persönliche Expressivität.

Das klassische Ballett ist die älteste europäische Bewegungstechnik. Der Trainingseffekt ist hervorragend und die Bewegungen sind zeitlos schön.

Das moderne Ballett nach Prof. Kurt Jooss und Loni Brakel-Harmssen und Eckard Brakel verbindet diese zwei Tanzfächer und schafft dennoch etwas komplett Neues.